My-Sideboard

Allgemeine Geschäftsbedingungen

von
 
DesFur - Design Furniture
Inh. Andreas Flechsing
Albertsberger Str. 27
08209 Auerbach
 
Tel. +49 (0)3744 210407
E-Mail: info@my-sideboard.de
USt-IdNr.: DE 295444606
 
 
§ 1 Allgemeines
 
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Vorgänge von DesFur - Design Furniture mit dem jeweiligen Kunden. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Käufers sind nur dann verbindlich, wenn DesFur - Design Furniture diese schriftlich anerkannt hat. Grundsätzlich ist der Vertragspartner DesFur, vertreten durch den Inhaber Andreas Flechsing, Albertsberger Str. 27, 08209 Auerbach nachfolgend "DesFur" genannt.
 
§ 2 Vertragsschluss
 
(1) Die Angebote auf der Website sind unverbindlich. Sie stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei DesFur zu bestellen.
 
(2) Der Kunde gibt mit seiner Bestellung im Onlineshop, per Telefon oder Email ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Werklieferungsvertrags ab. DesFur sendet dem Kunden daraufhin per E-Mail eine Bestellbestätigung und prüft das Angebot auf seine rechtliche und tatsächliche Durchführbarkeit, insbesondere auf einen möglichen Verstoß gegen Schutzrechte Dritter oder möglich strafbewehrte Inhalte. Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei DesFur eingegangen ist. Der Vertrag kommt erst dann zustande, wenn DesFur eine schriftliche Auftragsbestätigung per Email an den Kunden sendet.
 
(3) Es ist DesFur als Webshopinhaber nicht möglich, sämtliche von Kunden gestaltete Frontmotive vorab auf etwaige Rechtsverletzungen zu prüfen. DesFur behält es sich vor, eingegangene Bestellungen innerhalb der gesetzlichen Annahmefrist abzulehnen, wenn im Rahmen des Bestellprozesses bekannt wird oder der Verdacht entsteht, dass durch ein zur Verfügung gestelltes Frontmotiv Rechte Dritter oder gesetzliche Vorschriften verletzt werden.
 
§ 3 Lieferung / Lieferfristen
 
(1) Bei Bestellungen aus Deutschland versendet DesFur, sofern nichts Abweichendes vereinbart ist, die bestellte Ware im aufgebauten Zustand per Spedition an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Ware wird in der Regel an der Haustür, jedoch in wenigen Fällen auch an der Bordsteinkante abgeliefert. Der Empfang der Ware wird durch den Endkunden quittiert. Der Liefertermin wird im Vorfeld durch die Spedition telefonisch vereinbart.
 
(2) Bei Bestellungen aus anderen Ländern stellt DesFur die Ware zur Abholung durch den Kunden oder ein von ihm beauftragtes Transportunternehmen bereit. Die Ware wird in diesen Fällen an den Kunden oder das von diesem beauftragte Transportunternehmen erst mit Zahlung des vollständigen Kaufpreises übergeben. Der Kunde kann DesFur damit beauftragen, in seinem Namen ein geeignetes Transportunternehmen mit der Zustellung der Ware an die Lieferadresse zu betrauen.  
 
(3) Die voraussichtlichen Lieferzeiten sind lediglich unverbindliche Angaben und abhängig von dem jeweiligen Produkt. Der Kunde kann keine Ansprüche bei Überschreitung der unverbindlich genannten Lieferfristen herleiten. Der Kunde hat, soweit er Unternehmer ist, DesFur bei Überschreitung einer vereinbarten Lieferfrist eine angemessene Nachfrist von mindestens 14 Tagen zu setzen.
 
§ 4 Preise, Versandkosten
 
(1) Für Besteller aus EU-Staaten sind die angegebenen Preise Endpreise. Sie enthalten die anfallenden gesetzlichen Steuern, insb. Mehrwertsteuern.
 
(2) Für Besteller außerhalb der EU verstehen sich alle angegebenen Preise als Netto-Preise. Maßgeblich ist die Lieferadresse. Wenn gemäß den gesetzlichen Bestimmungen im Empfängerland Mehrwertsteuer anfällt, ist diese beim Empfang der Ware zusätzlich zu entrichten. Außerdem können Einfuhrzölle anfallen, die der Besteller beim Empfang der Ware zusätzlich entrichten muss.
 
(3) Bei Lieferungen innerhalb Deutschlands (Festland) fallen keine Versandkosten an. Für Lieferungen außerhalb Deutschlands gelten gesonderte Versandpreise, die bei DesFur nachgefragt werden können.
 
§ 5 Bezahlung
 
(1) Der Kunde kann zwischen folgenden Zahlungsarten wählen:
 
Vorkassen-Überweisung
Bei dieser Zahlungsart überweisen Sie einfach den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf das Konto von DesFur. Nach Erhalt der Überweisung beginnen wir umgehend mit der Fertigung Ihres Sideboards bzw. versenden den bestellten Artikel.

PayPal
Besitzen Sie bereits ein PayPal-Konto, so geschieht die Transaktion zu uns sehr zeitnah. Andernfalls können Sie unkompliziert einen PayPal-Account anlegen und die Vorzüge dieses modernen Zahlungsmittels nutzen. Über PayPal ist auch eine Kreditkartenzahlung möglich (siehe unten).

Kreditkarten-Zahlung
Über den Service der Firma "PayPal" haben Sie auch die Möglichkeit, per Kreditkarte zu bezahlen.   
 
(2) Wenn die vom Kunden gewählte Zahlungsweise trotz vertragsgemäßer Abwicklung seitens DesFur nicht durchführbar ist, insbesondere weil eine Abbuchung vom Konto des Kunden mangels Deckung dessen Kontos oder wegen Angabe falscher Daten nicht möglich ist, hat der Kunde DesFur die hierdurch entstehenden Mehrkosten zu ersetzen.
 
§ 6 Eigentumsvorbehalt
 
(1) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und Ausgleich sämtlicher Ansprüche aus dem Werklieferngsvertrag Eigentum von DesFur. Ist der Kunde Unternehmer, tritt er bereits jetzt alle Forderungen, die er aus einer Weiterveräußerung der Ware an seinen Abnehmer erwirbt, sicherungshalber in voller Höhe an DesFur ab. Der Kunde ist widerruflich zur Einziehung dieser Forderungen ermächtigt. DesFur wird die Einziehungsermächtigung nur widerrufen und die abgetretenen Forderungen selbst einziehen, wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.
 
(2) Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bis zum Eigentumsübergang auf ihn pfleglich zu behandeln.
 
§ 7 Gewährleistung
 
(1) Angaben, Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen, die in Präsentationen, Prospekten, Katalogen, Anzeigen oder Preislisten online oder in hardcopy enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter. DesFur übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend.
 
(2) Im Falle von Sachmängeln, zu denen auch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften gehört, ist DesFur nach Wahl berechtigt, den fehlerhaften Liefergegenstand nachzubessern oder neu zu liefern. Der Kunde ist bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung berechtigt, Minderung oder Wandlung (Rückerstattung des Kaufpreises) zu verlangen. Normale Abnutzung führt zu keinen Gewährleistungsansprüchen.
 
(3) Die Ansprüche des Kunden aus der Gewährleistung setzen voraus, dass dieser, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann handelt, nach den gesetzlichen Bestimmungen, wie z.B. § 377 HGB handelt. Mängelanzeigen müssen unverzüglich schriftlich erfolgen.
 
(4) Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware. Ist der Kunde Kaufmann, so beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr. Die genannten Verjährungsfristen gelten nicht im Fall des Vorsatzes oder bei arglistigem Verschweigen eines Mangels.  
 
§ 8 Haftungsbeschränkung
 
(1) Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung und aus unerlaubter Handlung sowie Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind sowohl gegenüber DesFur als auch gegenüber seinen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.
 
(2) Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, wenn der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, sowie bei der Verletzung wesentlicher vertraglicher Pflichten. Sie gilt weiterhin nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn DesFur die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Die Beschränkung gilt weiterhin nicht für Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.
 
(3) Handelt es sich beim Kunden um einen Unternehmer, d. h. eine natürliche oder juristische Person, oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt (nur bei einer fahrlässigen Verletzung).
 

§ 9 Widerrufsrecht für Verbraucher im Sinne des §13 BGB

(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.)

Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (DesFur - Design Furniture, Albertsberger Str. 27, 08209 Auerbach; Telefon: +49 (0)3744 210407; E-Mail: info@my-sideboard.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Das Muster-Widerrufsformular finden Sie weiter unten.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, gilt kein Widerrufsrecht.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.  Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

DesFur - Design Furniture
-Retoure-
Albertsberger Str. 27
08209 Auerbach

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 150EUR geschätzt.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

DesFur - Design Furniture
Albertsberger Str. 27
08209 Auerbach

E-Mail: info@my-sideboard.de

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir(*) den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

- Bestellt am (*)/erhalten am (*) _____________________________________________

- Name des/der Verbraucher(s) _____________________________________________

- Anschrift des/der Verbraucher(s) ___________________________________________

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) _________________________________________

- Datum ______________

---------------

(*) Unzutreffendes streichen

 
§ 10 Urheberrechte an Frontdesigns, Haftungsfreistellung
 
(1) Übermittelt der Kunde ein eigenes Motiv oder nimmt sonstigen Einfluss auf das Produkt, versichert der Kunde gegenüber DesFur, dass die Motive frei von Rechten Dritter sind. Etwaige Urheber-, Persönlichkeits- oder Namensrechtsverletzungen gehen in diesem Fall voll zu Lasten des Kunden. Auch versichert der Kunde, dass er durch die Individualisierung des Produkts keine sonstigen Rechte Dritter verletzt. Weiterhin versichert er, dass das jeweilige Motiv, das er DesFur zur Nutzung überlässt, im Einklang mit sonstigen gesetzlichen Bestimmungen (z.B. Jugendschutz) steht und nicht gegen strafrechtliche Verbote verstößt.
 
(2) Der Kunde wird DesFur von allen Forderungen und Ansprüchen freistellen, die wegen der Verletzung von derartigen Rechten Dritter geltend gemacht werden, soweit der Kunde die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Der Kunde erstattet DesFur alle entstehenden Verteidigungskosten und sonstige Schäden.
 
§ 11 Kündigung aus wichtigem Grund
 
(1) Der Kunde kann den mit DesFur geschlossenen Werklieferungsvertrag nur aus wichtigem Grund schriftlich kündigen. Schriftlich bedeutet per Brief oder E-Mail.
 
(2) DesFur ist in einem solchen Fall berechtigt, die mit dem Kunden vereinbarte Vergütung zu verlangen. DesFur muss sich jedoch dasjenige anrechnen lassen, was infolge der Aufhebung des Vertrags an Aufwendungen erspart wird oder durch anderweitige Verwendung der Arbeitskraft erworben oder zu erwerben böswillig unterlassen wird.
 
§ 12 Technische und gestalterische Abweichungen
 
DesFur behält sich bei der Vertragserfüllung ausdrücklich Abweichungen vor gegenüber den Beschreibungen und Angaben in den Prospekten, Katalogen und sonstigen schriftlichen und elektronischen Unterlagen hinsichtlich Oberflächenbeschaffenheit, Farbe, Gewicht, Abmessung, Gestaltung oder ähnlicher Merkmale, soweit diese für den Besteller zumutbar sind. Zumutbare Änderungsgründe können sich ergeben aus handelsüblichen Schwankungen und technischen Produktionsabläufen.
 
§ 13 Datenschutz
 
DesFurverarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie z.B. Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von DesFur zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden von DesFur vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Der Kunde hat das Recht, auf schriftlichen Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von DesFur über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
 
§ 14 Gerichtsstand / Erfüllungsort / Rechtswahl
 
(1) Erfüllungsort für sämtliche Lieferungen ist der Geschäftssitz von DesFur in 08209 Auerbach.
 
(2) Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des HGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist 08209 Auerbach Gerichtsstand. DesFur ist in diesem Fall auch berechtigt, den Kunden nach Wahl von DesFur an dessen Wohnsitzgericht zu verklagen. Entsprechendes gilt für den Fall, dass der Kunde über keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland verfügt, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort bei Klageerhebung unbekannt ist.
 
(3) Der Vertrag nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Sofern der Kunde Verbraucher i.S.v. §13 BGB ist und seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, bleiben zwingende Bestimmungen dieses Staates unberührt.
 
(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.
 
 
Fassung 08/2017